Gesunde Ernährung für junge Sportler

Blog

Gesunde Ernährung für junge Sportler

Wenn du ein junger Sportler bist, bist du gewiss schon einmal mit leerem Magen zum Training oder Wettkampf gegangen. Das ist bestimmt nicht richtig, denn außer für die Kondition musst du für eine gesunde Ernährung sorgen. Eine gesunde Ernährung ist außerordentlich wichtig für Jung und Alt, für diejenigen, die sich mit Sport beschäftigen und auch diejenigen, die das nicht tun. Für junge Sportler, die bei Wettkämpfen und beim Training alles geben, haben wir ein paar Ratschläge für eine gesunde Ernährung vorbereitet, die für noch bessere Ergebnisse sorgen wird.

GÖNNE DIR EIN GUTES FRÜHSTÜCK

Wir alle wissen, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, sowie die Grundlage einer gesunden Ernährung. Natürlich ist es auch wichtig, woraus die erste Mahlzeit des Tages besteht. Am besten ist es, wenn man den Tag mit vollwertigen Kohlenhydraten und gesunden Eiweißen beginnt. Gönne dir zum Beispiel Eier mit Vollkornbrot, in Milch eingeweichte Haferflocken oder einen Smoothie aus griechischem Joghurt und frischem Obst. Super lecker und außerdem noch gesund!

ÜBERSPRINGE KEINE MAHLZEIT

Eine gesunde Ernährung besteht aus mehreren Mahlzeiten am Tag. Es ist gut, zwischen den größeren Mahlzeiten gesunde Snacks zu sich zu nehmen und nicht zu verarbeiteten Nahrungsmitteln zu greifen. Junge Sportler und auch diejenigen, die sich nicht mit Sport beschäftigen, vergessen während der Schulstunden den Hunger oder gönnen sich verschiedene Süßigkeiten aus dem Automaten. Sorge lieber für einen gesunden Snack, der Früchte, Gemüse, Nüsse, Joghurt und ähnliches beinhaltet. Diese Nahrung sorgt für eine bessere Konzentration und natürlich reichlich Energie.

SORGE FÜR GUTE KOHLENHYDRATE UND GENÜGEND EIWEISS

Kohlenhydrate versorgen den Körper mit Energie, jedoch ist es wichtig, vollwertige Produkte zu wählen. Greife zu Vollkornbrötchen, Haferflocken und Früchten, die dir Energie für Sportaktivitäten geben. Nach dem Sport brauchen die Muskeln qualitativ hochwertige Eiweiße. Diese sollte man gleichmäßig den Tag über zu sich nehmen und nach dem Training auf keinen Fall vergessen.

SCHLECHTE FETTE DURCH GUTE ERSETZEN

Schlechte Fette hemmen die Verdauung und tun dem Körper nicht gut. Vermeide frittierte Speisen, fettiges Essen und üppige Süßspeisen. Diese Nahrung bewirkt, dass man müde und lustlos ist, und ist auf keinen Fall für Sportler geeignet. Vermeide also schlechte Fette, gönne dir eine Avocado, Nüsse und Lachs und versorge deinen Körper mit guten Fetten, die die Grundlage einer gesunden Ernährung sind.

TRINKE AUSREICHEND FLÜSSIGKEIT

Junge Sportler verbrauchen durchs Schwitzen beim Sport viel Flüssigkeit. Daher ist es sehr wichtig, dass du den Tag über genügend trinkst, besonders vor dem Training oder Wettkampf, sowie nach der körperlichen Aktivität, um eine Dehydrierung zu vermeiden.

AUCH DER ZEITPUNKT IST WICHTIG

Neben der Frage, was du isst, ist es auch wichtig, wann du isst. Der Körper braucht zwei bis drei Stunden, um eine Mahlzeit vor einer Sportaktivität zu verdauen. Eine halbe Stunde vor dem Training oder Wettkampf kannst du dir einen Getreideriegel gönnen, damit du genügend Energie hast.

Versuche dich grundsätzlich so gut es geht an die Ratschläge zu gesunder Ernährung zu halten, aber natürlich kannst du dir auch manchmal etwas gönnen und dich für deinen Fleiß belohnen.